Gruppe von Menschen wandern entlang eines Bergsees der Dolomiten
 

Wandern im Naturpark Fanes Sennes Prags

Ein Traum für leidenschaftliche Wanderer: Der Naturpark Fanes Sennes Prags ist zum Wandern ideal!

Hier ein paar Ratschläge für Sie:


Faneshütte - Forcella Medesc (m 2591) - St. Kassian (Alta Badia)

Wunderschöner und langer Übergang von einem Tal ins andere, der eine gute Kondition voraussetzt. Von der Scharte aus kann nahezu das ganze Gadertal mit den umliegenden Dolomitengipfeln überblickt werden.

Merkmale: Die Wanderung führt über die Klein-Fanes-Alm (Ennebergtal) über die Medesc-Scharte ins Gadertal. Bei Nebel ist äußerste Vorsicht geboten, da man leicht die Orientierung verlieren kann. Der anfängliche Abstieg von der Scharte führt über eine steile Geröllhalde.

Höhenunterschied und Zeitbedarf: die Wanderung führt über einen gut begehbaren Bergsteig, teilweise auf dem typischem Kalkpflaster von Fanes. Höhenunterschied beim Aufstieg 550 m, beim Abstieg 1.050 m, Gehzeit 5-6 Std.

Beschreibung: Ausgehend von der Faneshütte bis zur La Varella Hütte (2.042 m) und weiter auf dem in linke Richtung verlaufenden Weg Nr. 12 durch einen lichten Arvenwald, gezeichnet von vielen Unwettern. Nach der ersten anstrengenden Steigung erreicht man die große Mulde Lech Parom (Parom-See) links vom Weg. Weiter auf dem großen Halbkreis um das Lavarella-Massiv bis zur Forcella Medesc (2.591 m), auch Lavarello-Pass genannt. Hier geht es über eine abschüssige Geröllhalde mit Krummholz bis zum Wald am Fuße der Felswände.

Durch den Wald geht es weiter bis zur Kreuzung mit Weg Nr. 15, der zum Heilig Kreuz Hospiz führt und diesen Weg entlang. Es folgt ein leichter und angenehmer Abstieg direkt nach St. Kassian (1.537 m). Weiter auf Weg Nr. 12 bis nach La Villa.

Präzisierung: Die Forcella Medesc ist auch über Weg Nr. 7 erreichbar, der nach einer Weile in Weg Nr. 12 überläuft.


Auf den Spuren der Bären

Fußweg von 6 Stunden mit Ausgangspunkt und Zielort La Villa. 

Vorgesehen ist ein Besuch der Bärenhöhle auf 2.800 m, in der noch das Skelett eines Höhlenbären zu bewundern ist. 

Kontakt: Tourismusverein La Villa - Tel: +39 0471 847037


Im Mondlicht

Leichte Wanderung bei Mondschein von ca. 3 bis 4 Stunden. Ausgangsort und Zielort Pederü. Alte ladinische Legenden werden wieder zum Leben erweckt.

Kontakt: Tourismusverein St. Vigil in Enneberg - Tel: +39 0474 501037


Kalk- und Karstbildungen, Capanna Alpina - Fanes - Pederü

Fußweg von ca. 6 Stunden. Ausgehend von der Capanna Alpina (1.726 m), steiler Anstieg bis Col de Locia (2.069 m). Über die Groß-Fanes-Alm erreicht man den Limo-Pass (2.172 m) und weiter zur Klein-Fanes-Alm (2.060 m). Mittagspause. Abstieg nach Pederü (1.545 m) und Rückkehr nachtmit dem Linienbus.

Kontakt: Tourismusverein St. Vigil in Enneberg - Tel: +39 0474 501 037


Morgendliche Fauna-Wanderung

(Start: 6.00 Uhr)

Route: Einfache Wanderung, bei der man die wunderschöne Fauna im Naturpark auf sich wirken und unvergessliche Erlebnisse sammeln kann.

Kontakt: Tourismusverein St. Vigil in Enneberg - Tel: +39 0474 501 037